News-Archiv Zurück

21.03.2021 22:53 Uhr - Autor: Andreas Kronlachner

Predator Championship League Pool

Ouschan Geschwister back on track...

Österreichs Billard Stars Jasmin und Albin Ouschan freuen sich auf die Fortsetzung des internationalen Sport-Betriebs. Das Geschwister Duo erhielt einen Startplatz bei der Predator Championship League Pool, die vom 22. – 29. März in Milton Keynes, England, ausgetragen wird.

In dem von Sport-Promotor Matchroom Pool neu geschaffenen 9-Ball Spielformat wird unter dem exklusiven Kreis von 19 Teilnehmern in sieben Vorrundengruppen und einer Finalgruppe ein Preisgeld-Topf in Höhe von 85.950 US Dollar verteilt. 

Die sieben Vorrundengruppen und die Finalgruppe umfassen jeweils sieben Spieler, die zuerst im Round-Robin-System (Jeder-Gegen-Jeden) in einem Match auf 5 Gewinnspiele (Race-to-5) gegeneinander antreten. Die vier bestplatzierten Spieler nach der Round-Robin-Phase ermitteln anschließend im Gruppen-Semifinale und Finale ebenfalls in „Race-to-5“ Begegnungen den Gruppensieger. Die Vorrundengruppensieger schaffen den Sprung in die Finalrunde, wo nach dem gleichen Modus der Gesamtsieger ermittelt wird.

In den Vorrunden-Gruppen scheidet der nach der Round-Robin-Phase letztplatzierte Spieler aus. Die restlichen Spieler erhalten in der nächsten Vorrundengruppe eine weitere Chance. Von Vorrundengruppe zu Vorrundengruppe wird das Feld  mit jeweils zwei neuen Teilnehmern aufgefüllt, die den ausgeschiedenen Spieler bzw. den Gruppensieger ersetzen.

Spannendes Monster-Programm
„Das ist ein sehr spezielles Format. Man hat an jedem Tag zumindest 6 Matches. Das kurze Ausspielziel ist sehr spannend für die Zuschauer und es gibt aufgrund der Stärke des Feldes keinen wirklichen Favoriten. Es kann auch sein, dass man ein echtes Monster-Programm über mehrere Tage hinweg zu absolvieren hat“. 

„Ich nehme mir vor ganz einfach von Match zu Match zu denken und möglichst rasch Rückschläge hinter mir zu lassen. Das wird mental die größte Herausforderung sein“ erklärt Albin Ouschan, der bereits in der ersten Gruppe am 22. März ins Geschehen eingreift und die Reise nach England top-motiviert antritt.

„Nach dem Mosconi Cup Sieg im Dezember habe ich es zunächst etwas ruhiger angehen lassen. Im neuen Jahr bin ich dann aber wieder zeitig ins Training eingestiegen und habe meine Mosconi Cup Performance gemeinsam mit unserem Team Europe Kapitän Alex Lely aufgearbeitet. Er hat mir im technischen Bereich einige wertvolle Hinweise und Tipps gegeben, die mein Spiel nun bereichern. Ich fühle mich aktuell sehr gut und bin bereit“.

Der Kärntner trifft in seinem Auftaktmatch am Montag um 12:00 Uhr Ortszeit auf den US-Amerikaner Chris Robinson. Weitere Gruppen-Gegner für Ouschan sind der Albaner Eklent Kaci, der Engländer Chris Melling, der Deutsche Ralph Souqet, die britische 9er-Ball Weltmeisterin Kelly Fisher und der Niederländer Niels Feijen.

Überraschung für Jasmin Ouschan
9-Ball Vizeweltmeisterin Jasmin Ouschan, die in der letzten Vorrundengruppe am 28. März ins Geschehen eingreift, war über ihre Einladung zur Championship League Pool überrascht. 

„Als ich von der Veranstaltung erfahren habe, habe ich zuerst gedacht, dass es ein reiner Herren-Event ist. Wie dann die Einladung gekommen ist, habe ich mich natürlich sehr gefreut. Das ist der erste Wettkampf für mich seit mehr als einem Jahr!“

Die Kärntnerin feierte Ende Februar 2020 bei der Predator Women’s Eurotour in Treviso ihren 19. Erfolg auf der Europäischen Damen-Tour und war seither abgesehen von Online-Events und Promotion-Veranstaltungen zum Stillhalten gezwungen.

„Ich bin ein Mensch, der sich gerne Ziele setzt und auf diese hinarbeitet. Die Corona Zeit hat mich gelehrt, auch einfach einmal loszulassen und Ruhe und Entspannung einkehren zu lassen. Ich habe aber trotzdem darauf geachtet, so gut es geht für den Neustart bereit zu sein und habe weiter an meiner Fitness und im mentalen Bereich gearbeitet. Es war auch die Zeit da, um speziellere Themen anzugehen. Hier habe ich die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Johan Ruijsink, die vor meinem 9-Ball Vize-Weltmeistertitel 2019 begonnen hat, weiter fortgesetzt. Wir haben an meinen technischen Skills gefeilt und weitere Feinheiten herausgearbeitet“.

„Ich habe eigentlich gehofft, dass es schon früher wieder mit den Turnieren losgeht. Es gab aber leider aufgrund der Situation zahlreichen Turnier-Verschiebungen. Jetzt ist es endlich soweit und ich bin schon sehr gespannt, wie es mir gehen wird und wie mein Körper reagiert, nachdem ich das Gefühl der Wettkampfspannung schon so lange nicht mehr gehabt habe“.

Weitere Informationen Predator Championship League Pool, Milton Keynes, UK, 22. – 29. März 2021:
Gruppe 1: (22.3.)    Albin Ouschan (AUT), Eklent Kaci (ALB), Chris Robinson (USA), Chris Melling (GBR), Kelly Fisher (GBR), Niels Feijen (NED), Ralph Souqet (GER)
Gruppe 2: (23.3.)  David Alcaide (ESP), Mieszko Fortunski (POL)
Gruppe 3: (24.3.)  Billy Thorpe (USA), Darren Appleton (GBR)
Gruppe 4: (25.3.)  Kristina Tkach (RUS), Naoyuki Oi (JPN)
Gruppe 5: (26.3.)  Marc Bijsterbosch (NED), Roberto Gomez (PHI)
Gruppe 6: (27.3.)  Alexander Kazakis (GRE), Casper Matikainen (FIN)
Gruppe 7: (28.3.)  Jasmin Ouschan (AUT), Denis Grabe (EST)
Finalgruppe (29.3.)

http://www.matchroompool.com/championship-league-pool/  

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Kronlachner
Pressereferent / Media Office  
Österreichische Billardunion
Carambol.Pool.Snooker&EnglishBilliards
Josef Schöffel Straße 46
3013 Tullnerbach
Tel. +43 664 5262065
mailto:a.kronlachner@billardunion.at   
www.billardunion.at 

© 2017 ÖPBV, inkl. alle Rechte vorbehalten | WebSite by WPPN

Verwendung von Cookies
Diese Website setzt zur Optimierung Cookies ein. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.
Mehr Info: ÖPBV-Datenschutzerklärung | Impressum    OK